Tag 10: Valmorel - Arfanta



Am letzten großen Paß, dem Pan delle Femene, konnten wir das erste Mal das Meer erblicken. Noch ein bisschen weit weg, aber schon sichtbar! Unser Ziel Arfanta liegt im berühmten Prosecco-Anbaugebiet. Natürlich mussten wir in unserem Hotel eine Flasche probieren! Und ja, ich habe bereits mit der Kellerei Kontakt aufgenommen um uns beliefern zu lassen!

In Arfanta gibt es genau ein Hotel mit Restaurant. Leider hat das Restaurant genau am Montag, unserem Anreisetag, geschlossen!

Doch die Wirtin war so nett - wir müssen sehr jämmerlich ausgesehen haben - uns extra Spaghetti mit Salat zu machen. Dazu gabs natürlich noch Nachspeise, Kaffee und den bereits erwähnten Prosecco. Diese Gastfreundschaft haben wir in ganz Italien genossen. Man fühlte sich nie fremd und wir wurden überall herzlich aufgenommen!